Skip to Content

Aktuellste Jobsangebote

19.07.17 | Buchhalter/in
03.07.17 | Контролер

Willkommen auf Rabota.at!

Die Seite Rabota.at hat das Ziel, die Russischsprechenden in der Suche nach Arbeit in Österreich und die österreichischen Arbeitgeber in der Suche nach Russischsprechenden Mitarbeiter zu unterstützen. Registrieren Sie sich und nutzen Sie die Dienste dieser Seite schon heute. Die Nutzung der Seite ist sowohl für Arbeitsuchenden als auch für Arbeitgeber völlig kostenlos.

Warum Frauen weniger verdienen als Männer

75 Prozent der Frauen verdienen weniger, zehn Prozent verdienen gleich viel und 15 Prozent mehr als ihr Partner. Insgesamt erzielen Frauen durchschnittlich 71 Prozent des Einkommens ihres Ehemanns bzw. Lebensgefährten. Insgesamt wurden dafür 1.185 Personen zwischen 20 und 70 Jahren online befragt, etwa zu gleichen Teilen Frauen und Männer.

Nach Krise weniger Arbeitslose

Am österreichischen Arbeitsmarkt setzt sich die Erholung fort: Zahl der Jobsuchenden sank im Jänner um 24.000 Personen. Es ist der stärkste Rückgang seit Beginn der Wirtschaftskrise.

AMS rechnet mit Anstieg der Arbeitslosigkeit 2011

Mit einem Anstieg der Arbeitslosigkeit um 7000 Personen im heurigen Jahr rechnen die AMS-Chefs Herbert Buchinger und Johannes Kopf. Zwar gibt es 2011 viel mehr Stellen, doch steigt zugleich die Zahl der Jobsuchenden: Da die Wirtschaft brummt, drängen Junge, Frauen und Osteuropäer auf den Arbeitsmarkt.

Каждый второй австриец перегружен работой

Согласно данным опроса "Oekonsult", 53% работающих в Австрии уверены, что их работа требует от них все больше и больше. Кроме того, больше чем три четверти полагают, что работодатель не принимает во внимание личное здоровье его сотрудников.

Jeder zweite Österreicher ist in der Arbeit überlastet

53 % der Arbeitnehmer sind laut „Oekonsult"-Umfrage sicher, dass ihnen der Beruf immer mehr abverlangt. Mehr als drei Viertel glauben zudem, dass der Arbeitgeber keine Rücksicht auf die persönliche Gesundheit der Mitarbeiter nimmt.

Rot-Weiss-Rot-Card будет введена в Австрии в июле 2011 г.

С введением новой карты Rot-Weiss-Rot-Card (RWR-карта) иммиграция из стран, которые не принадлежат к Европейскому Союзу, будет в будущем регулироваться системой пунктов.

Австрия нуждается в более квалифицированных иммигрантах

Ни в какую другую страну не приезжают такие низкоквалифицированные иммигранты как в Австрию. Состоянием на сегодняшний день лишь только 1,5% мигрантов из третьих стран являются квалифицированными специалистами. С тем, чтобы улучшить ситуацию, Экономическая палата и представители промышленности Австрии требуют быстрого внедрения так называемой "Rot-Weiss-Rot-Card".

Österreich braucht Zuwanderer mit besseren Qualifikationen

Nirgendwohin kommen so schlecht ausgebildete Zuwanderer wie nach Österreich. Nur 1,5% der Migranten aus Drittstaaten sind Fachkräfte, so die aktuelle Situation. Damit sich das zum positiven ändert, fordern Wirtschaftskammer und Industrie die rasche Einführung der „Rot-Weiß-Rot-Card".

Wenige wollen Job wechseln

Die meisten Mitarbeiter sind mit ihrem Unternehmen zufrieden und denken nicht an einen Jobwechsel, ergab eine Umfrage von market und Hofmann Personal. Nur zwei Prozent der Berufstätigen suchen aktiv eine neue Stelle. Jeder Zehnte hält aber die Augen offen. Sechs Prozent wollen erst in einigen Jahren wieder wechseln. 

Каждый 5-ый турок в Австрии безработный

В 2009 году 10,2 % иностранцев в Австрии не имели работы, среди австрийцев безработными были 4,1 %. Особенно безработица затронула турков - 20 % турков не имеет постоянной работы в Австрии.

Inhalt abgleichen